Hauptseite

aus Schachklub München Südost e.V., der freien Wissensdatenbank

(Unterschied zwischen Versionen)
Version vom 17:54, 10. Jul 2016
Wolfgang.Stadler@schachklub.info (Diskussion | Beiträge)
10.07.2016:U14 wird bayerischer Vizemeister
← Go to previous diff
Version vom 17:54, 10. Jul 2016
Wolfgang.Stadler@schachklub.info (Diskussion | Beiträge)
10.07.2016:U14 wird bayerischer Vizemeister
Go to next diff →
Zeile 17: Zeile 17:
[[bild:DEMOS_BUTTON_9.gif||thumb|150px|right|Die DEMOS unterstützt die Jugendarbeit des SK München Südost]] [[bild:DEMOS_BUTTON_9.gif||thumb|150px|right|Die DEMOS unterstützt die Jugendarbeit des SK München Südost]]
== 10.07.2016:U14 wird bayerischer Vizemeister == == 10.07.2016:U14 wird bayerischer Vizemeister ==
-[[bild:baymm_u14_brett1_benedikt_huber.jpg||thumb|170px|left|Bay. Vizemeister U14 2016: Benedikt Huber (Brett 1).]][[bild:baymm_u14_brett2_petro_lohvinov.jpg||thumb|130px|left|Petro Lohvinov (Brett 2)]][[bild:baymm_u14_brett3_friedrich_grunert.jpg||thumb|170px|left|Friedrich Grunert (Brett 3)]][[bild:baymm_u14_brett4_wilhelm_grunert.jpg||thumb|170px|left|Wilhelm Grunert(Brett 4)]] Einen großen Erfolg erzielte unsere U14 bei der Endrunde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft U14: Mit einem 4:0-Sieg gegen den TV Riedenburg, einemUnentschieden gegen den SpVgg Stetten und einer Niederlage gegen den späteren bayerischen Meister FC Ergolding erkämpfte unsere Mannschaft den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die Deutsche Vereinsmeisterschaft im Dezember. Zum Schluß war die Mannschaft mit Benedikt Huber, Petro Lohvinov, Friedrich und Wilhelm Grunert auf die Schützenhilfe von Ergolding angewiesen, um den SpVgg Stetten noch zu überholen. Besonders toll ist, dass die Mannschaft ja noch sehr jung ist (Friedrich spielt in Altersklasse U12, Petro und Wilhelm in der AK U10) und nächstes Jahr in gleicher Besetzung noch einmal spielen kann. Das gibt uns große Hoffnung für unsere Zukunft! Herzlichen Glückwunsch!+[[bild:baymm_u14_brett1_benedikt_huber.jpg||thumb|170px|left|Bay. Vizemeister U14 2016: Benedikt Huber (Brett 1).]][[bild:baymm_u14_brett2_petro_lohvinov.jpg||thumb|130px|left|Petro Lohvinov (Brett 2)]][[bild:baymm_u14_brett3_friedrich_grunert.jpg||thumb|150px|left|Friedrich Grunert (Brett 3)]][[bild:baymm_u14_brett4_wilhelm_grunert.jpg||thumb|170px|left|Wilhelm Grunert(Brett 4)]] Einen großen Erfolg erzielte unsere U14 bei der Endrunde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft U14: Mit einem 4:0-Sieg gegen den TV Riedenburg, einemUnentschieden gegen den SpVgg Stetten und einer Niederlage gegen den späteren bayerischen Meister FC Ergolding erkämpfte unsere Mannschaft den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die Deutsche Vereinsmeisterschaft im Dezember. Zum Schluß war die Mannschaft mit Benedikt Huber, Petro Lohvinov, Friedrich und Wilhelm Grunert auf die Schützenhilfe von Ergolding angewiesen, um den SpVgg Stetten noch zu überholen. Besonders toll ist, dass die Mannschaft ja noch sehr jung ist (Friedrich spielt in Altersklasse U12, Petro und Wilhelm in der AK U10) und nächstes Jahr in gleicher Besetzung noch einmal spielen kann. Das gibt uns große Hoffnung für unsere Zukunft! Herzlichen Glückwunsch!
== 25.06.2016: Auch die U14 von Südost qualifiziert sich für die Finalrunde == == 25.06.2016: Auch die U14 von Südost qualifiziert sich für die Finalrunde ==

Version vom 17:54, 10. Jul 2016

| Hauptseite | Kalender | Mannschaften | Jugendarbeit | Vereinsmeisterschaft | Blitz | Spiellokale | DWZ-Liste (http://www.schachbund.de/verein.html?zps=22046) | Download | Links | Adressen | Archiv | Presse | Impressum |


Die DEMOS unterstützt die Jugendarbeit des SK München Südost
vergrößern
Die DEMOS unterstützt die Jugendarbeit des SK München Südost

10.07.2016:U14 wird bayerischer Vizemeister

Bay. Vizemeister U14 2016: Benedikt Huber (Brett 1).
vergrößern
Bay. Vizemeister U14 2016: Benedikt Huber (Brett 1).
Petro Lohvinov (Brett 2)
vergrößern
Petro Lohvinov (Brett 2)
Friedrich Grunert (Brett 3)
vergrößern
Friedrich Grunert (Brett 3)
Wilhelm Grunert(Brett 4)
vergrößern
Wilhelm Grunert(Brett 4)
Einen großen Erfolg erzielte unsere U14 bei der Endrunde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft U14: Mit einem 4:0-Sieg gegen den TV Riedenburg, einemUnentschieden gegen den SpVgg Stetten und einer Niederlage gegen den späteren bayerischen Meister FC Ergolding erkämpfte unsere Mannschaft den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die Deutsche Vereinsmeisterschaft im Dezember. Zum Schluß war die Mannschaft mit Benedikt Huber, Petro Lohvinov, Friedrich und Wilhelm Grunert auf die Schützenhilfe von Ergolding angewiesen, um den SpVgg Stetten noch zu überholen. Besonders toll ist, dass die Mannschaft ja noch sehr jung ist (Friedrich spielt in Altersklasse U12, Petro und Wilhelm in der AK U10) und nächstes Jahr in gleicher Besetzung noch einmal spielen kann. Das gibt uns große Hoffnung für unsere Zukunft! Herzlichen Glückwunsch!

25.06.2016: Auch die U14 von Südost qualifiziert sich für die Finalrunde

Durch einen klaren 3,5:0,5-Sieg gegen den TV Tegernsee in der Vorrunde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft U14 qualifizierte sich unsere Mannschaft mit Benedikt Huber, Petro Lohvinov und Friedrich und Wilhelm Grunert für die Endrunde. Die Finalrunde findet bereits in zwei Wochen am 9./10. Juli 2016 in Regensburg (Antoniushaus, Mühlweg 13, 93053 Regensburg) statt. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg!

18.06.2016: U12 von Südost qualifiziert sich für das Finale

Zum fünften Mal in Folge qualifizierte sich unsere U12 für die Finalrunde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft U12. Durch einen 3,5:1,5-Sieg gegen den TV Tegernsee, ein 2,5:1,5 gegen den Angstgegner FC Ergolding und ein 3:1 im abschließenden Spiel gegen den SC Ammersee erreichte die Mannschaft mit Petro Lohvinov, Friedrich und Wilhelm Grunert, Jakov Klonov und Leonardo Costa relativ mühelos die Finalrunde, die am Samstag, 16. Juli, ausgetragen wird. Im Finale warten auf unsere Mannschaft der SK Neumarkt und unsere guten Bekannten der letzten Jahre, der FC Ergolding und der SC Erlangen, die mit uns zu den Favoriten auf den bayerischen Meistertitel zählen. Wir drücken unserer U12 die Daumen für die Finalrunde am 16. Juli in Neumarkt - vielleicht klappt es ja mit der Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft, für die der erste oder zweite Platz in der Finalrunde nötig ist.

05.06.2016: Südost wird Dritter beim Münchner Mannschaftspokalturnier

Im abschließenden "kleinen Finale" konnte sich unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft mit Avigdor Bergauz, Andreas Stadler, Günter Benedde und Benedikt Huber gegen den Sf Dachau 1932 mit 3:1 durchsetzen (Brett 1-3 wurden gewonnen). Damit wurde unsere Mannschaft im Turnier Dritter - es hätte auch mit etwas Glück ein noch besserer Platz sein können, weil wir nach dem SC Tarrasch in der 2. Runde gegen die übermächtigen Garchinger gelost wurden und dort nach einem 2:2 nur durch die Berliner Wertung unglücklich ausschieden. Glückwunsch an Garching, die sich durch ein 3,5:0,5 gegen Roter Turm wiederholt den Münchner Mannschaftspokal sicherten!

04.06.2016: Bayerische Mannschaftsmeisterschaft U12: Südost locker im Halbfinale

Wenig Probleme hatte unsere U12-Mannschaft in der 2. Runde der Bay. Mannschaftsmeisterschaften (in der ersten Runde hatte die Mannschaft spielfrei). Durch drei 4:0-Siege konnte die Mannschaft mit Petro Lohvinov, Wilhelm Grunert, Leonardo Costa und Jakov Klonov die Runde souverän gewinnen. Das Halbfinale findet am 18. Juni bei Südost statt, dort trifft unsere Mannschaft wieder auf den SC Ammensee und die beiden Topfavoriten FC Ergolding (Zweiter der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft im letzten Jahr) und TV Tegernsee.

01.05.2016: Südost 2 wird Münchner Vizemeister und steigt in die Regionalliga auf!

Mit einer gewaltigen Sensation endete die Bezirksliga der Münchner Mannschaftsmeisterschaft 2016: Als Aufsteiger aus der A-Klasse und mit dem schlechtesten DWZ-Schnitt aller Mannschaften in der höchsten Münchner Spielklasse waren die Erwartungen für unsere zweite Mannschaft in dieser Saison nicht sehr hoch. Doch die Mannschaft spielte überragend und landete mit fünf Siegen und zwei Niederlagen nur einen Brettpunkt hinter dem Münchner Meister SC Garching 4 auf dem zweiten Platz. Da Garching 4 nicht aufsteigen kann, darf unsere Zweite nächstes Jahr in der Regionalliga Südwest antreten!

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Kompliment an die Mannschaft um Mannschaftsführer Andi Stadler für die hervorragende Mannschaftsleistung und den großen Kampfgeist. Als Stammspieler traten an Djorde Bucan, Christian Hittinger, Andreas Stadler, Juri Ghendler, Günter Benedde, Jan Komarov, Jonas Leeb; unterstützt von den Ersatzspielern Benedikt Huber, David Eicher, Dr. Thomas Zinke und Wolfgang Stadler.

Unsere dritte Mannschaft erkämpfte sich in der B-Klasse einen sehr guten dritten Platz - obwohl immer wieder Spieler an die zweite Mannschaft abgegeben werden mussten. Die vierte Mannschaft in der D-Klasse hat noch zwei Runden vor sich. Ein großes Dankeschön geht an unsere Stammspieler und Ersatzspieler, ganz besonders aber an unsere Mannschaftsführer Andi Stadler, Berthold Huber und Michael Podleska, die die Mannschaftsaufstellungen ganz hervorragend im Griff hatten!

24.04.2016: Viele Siege beim Chessimo-Turnier in München - Doppelsieg in der U8

69 Spieler traten beim 3. Jugend- und Amateurpokal in München in den Altersklassen U8-U12 an, weitere 48 Spieler spielten in 12 Gruppen die Amateurpokale aus, was einen neuen Teilnehmerrekord in der noch jungen Turnierserie bedeutet. Unter den Teilnehmern waren auch wieder 11 Spieler aus unserem Verein. Besonders erfreulich war der Doppelsieg in der U8 von David Glok vor Sofia Klonov mit jeweils 4/5 Punkten. Ebenfalls eine tadellose Leistung zeigten die Brüder Friedrich und Wilhelm Grunert: Beide konnten Ihre Amateurgruppe mit jeweils 3/3 Punkten klar gewinnen. Die starke Leistung unserer Jugend gibt uns viel Hoffnung für die anstehenden (Jugend-)Turniere!

Die nächsten Turniere dieser Serie finden am 29. Mai (5. Vaterstettener Jugend- und Amateur-Pokal) und am 2. Juli (2. Deisenhofner Jugend- und Amateur-Pokal) statt, siehe Homepage der Chessimo-Pokalturniere (http://www.chessimo-pokalturniere.de).

31.01.2016: Südost 1 gewinnt 4,5-3,5 gegen Passau 1

Die Erste gewinnt in Passau gegen den Tabellenführer! In der Aufstellung 1. GM Kosic, 2. IM Jorczik, 3. GM Kostic 4. FM Höfelsauer, 5. Bergauz, 6. Müller, 7. Hittinger, 8. Leeb Simon orientiert sich die Erste in Richtung oberer Tabellenhälfte. Weitere Infos beim Bayerischen Schachbund (https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/bsb/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=852)

27.12.2015: Die Deutsche Vereinsmeisterschaften der Jugend - Südost dreimal dabei

U12 belegt hervorragenden vierten Platz

An der Deutschen Vereinsmeisterschaft (DVM) 2015 nehmen dieses Jahr gleich drei Mannschaften von Südost teil. Unsere U20 erkämpfte sich als bayerischer Vizemeister über ein Qualifikationsspiel die Teilnahme an der DVM U20, die dieses Jahr in Osnabrück stattfindet. Die Mannschaft mit Noam Bergauz, Constantin Müller, Simon und Jonas Leeb, Andi Stadler und Jan Komarov sind in der Startrangliste an 3 gesetzt und wollen natürlich vorne mitspielen. Nach einem hart umkämpften 3:3 gegen den Lübecker SV siegte unsere Mannschaft in der zweiten Runde mit 4,5:1,5 gegen den TuS Coswig - die Mannschaft, gegen die unsere stark ersatzgeschwächte U20 letztes Jahr im Qualifikationsspiel um die Teilnahme an der DVM 2014 verloren hatte. Im weiteren Verlauf des Turniers verlor die Mannschaft jeweils 2:4 gegen Spandau und Kiel, ehe der amtierende bayerische Meister Forchheim 5:1 besiegt wurde. Zwei 3:3-Unentschieden gegen Potsdam und die an 2 gesetzte SG Porz führten zu einem 7. Platz in der Endabrechnung. Besonders erfolgreiche Punktsammler waren Noam an Brett 1 (4,5/7 Punkte gegen einen DWZ-Schnitt von über 2200), Andi Stadler (5,5/7) und Jan Komarov (5/7).

In der U12 ist Südost als bayerischer Meister qualifiziert, das Turnier findet in Magdeburg statt. An Nummer 4 gesetzt, konnte sich unsere Mannschaft mit Benedikt Huber, Petro Lohvinov, Friedrich und Wilhelm Grunert im ersten Spiel 3:1 gegen den Hagener SV durchsetzen. Das Spiel der 2. Runde gegen die U12 des Lübecker SV wurde ebenfalls mit 3:1 gewonnen. Gegen den Topfavoriten SG Porz gab es eine glatte 0,5:3,5-Niederlage, Leipzig wurde mit 3:1 besiegt, gegen Hamburg erkämpfte die Mannschaft ein 2:2. Gegen die an 2 gesetzte Mannschaft Reideburger SV Halle war bei der 1:3-Niederlage nichts drin, ehe am letzten Tag Gera mit 3:1 besiegt wurde. Damit belegte die Mannschaft einen hervorragenden 4. Platz - und mit nur etwas mehr Glück wäre auch der dritte Platz dringesessen: Nur 1,5 Brettpunkte trennte unsere U12 vom 3. Platz, wobei unsere Mannschaft die höchste Buchholzwertung aller Mannschaften hatte und den Drittplatzierten Leipzig im direkten Duell besiegte. Besonders hervorzuheben aus der sehr homogenen Mannschaftsleistung ist die Leistung von Benedikt am Spitzenbrett, der unbesiegt blieb und 4,5 Punkte holte.

Ebenfalls in Magdeburg tritt unsere U10 in der Offenen DVM an. Die Mannschaft mit Leonardo und Martina Costa, Jakov Klonov, David Glok und Jakob Huber sind nach DWZ an Platz 13 von 60 (!!) Mannschaften gesetzt. Im ersten Spiel gelang der Mannschaft ein 3:1-Sieg gegen den SV Breitenworbis. Auch wenn der hervorragende dritte Platz aus dem Vorjahr unerreichbar scheint (die besten U10-Spieler von Südost spielen in unserer U12 mit), so ist die Teilnahme an dieser Meisterschaft immer ein einmaliges Erlebnis und unsere ganz junge Mannschaft (drei der Spieler sind erst sieben Jahre alt!) ist hochmotiviert. Mit vier Siegen und drei Niederlagen landete die Mannschaft schließlich auf den 25. Tabellenplatz, die unvermeidliche Niederlage gegen den an 2 gesetzten USV TU Dresden im letzten Spiel kostete der Mannschaft ganze 12 Tabellenplätze. Da die Mannschaft ja noch weitere 3 Jahre mit Brett 1-3 DVM-U10 spielen kann, gibt uns das viel Hoffnung für die Zukunft.


18.07.2015: Südost ist wieder Bayerischer Meister U12!

Unsere erfolgreiche U12 am Rhein-Main-Donau-Kanal in Riedenburg: Petro Lohvinov, Benedikt Huber, Friedrich Grunert, Sonya Kukulina
vergrößern
Unsere erfolgreiche U12 am Rhein-Main-Donau-Kanal in Riedenburg: Petro Lohvinov, Benedikt Huber, Friedrich Grunert, Sonya Kukulina
Mit viel Glück und großem Kampfgeist holte sich unsere U12 mit Benedikt Huber, Sonya Kukulina, Petro Lohvinov und Friedrich Grunert heute den Bayerischen Mannschaftsmeistertitel im schönen Riedenburg an der Altmühl. Nach einem hart umkämpften 2:2 gegen den FC Ergolding und einem höchst unglücklichen 2:2 gegen den großen Favoriten SC Erlangen, sicherte sich unsere Mannschaft durch ein überzeugendes 4:0 gegen den Gastgeber SC Riedenburg bereits die Teilnahme an der Deutschen Vereinsmeisterschaft. Da sich im letzten Spiel Erlangen und Ergolding in einem packenden Finish 2:2 trennten, reichte es sogar zum Bayerischen Meistertitel! Seit 2010 hat Südost damit 3 Meistertitel und 2 Vizemeistertitel erzielt - Erfolge, die kein anderen bayerischen Verein auch nur annäherungsweise vorweisen kann. Ein großer Dank geht an alle Spieler und die Eltern, die unsere Kinder während der diesjährigen bayerischen MM betreut haben! Herzlichen Glückwunsch an die Spieler zur Qualifikation zur DVM (Weihnachten - Neujahr 2015)!


27.06.2015: Bay. MM U12: Südost im Finale

Die herausragende Leistung der Brüder Wilhelm (2,5/3) und Friedrich (3/3) Grunert sicherte unserer Mannschaft diesmal das wiederum sehr glückliche Weiterkommen - die Mannschaft musste leider auf Igal Bergauz und Petro Lohvinov verzichten. Nach zwei Unentschieden gegen den SC Ammersee und die Schachfreunde Augsburg musste die Mannschaft "mal wieder" gegen den Favoriten Ergolding gewinnen, um sicher weiterzukommen. Sonya Kukulina behielt an Brett 2 gegen die bayerische Meisterin der U12, Maria Kühne, die Nerven und gewann in höchster Zeitnot die entscheidende Partie und erkämpfte der Mannschaft damit einen 2,5:1,5-Sieg. Im Finale am 18. Juli hat die Mannschaft es dann mit dem großen Favoriten SC Erlangen, dem TV Riedenburg und zum vierten Mal mit dem FC Ergolding zu tun. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg!!

16.05.2015: Bay. MM U12: Südost ganz knapp weiter

Knapper geht es kaum mehr: Nachdem unsere U12-Mannschaft die erste Runde trotz fehlender Bretter 1-4 durch zwei Siege gegen den SC Garching und den SK Freising und der unvermeidlichen Niederlage gegen den FC Ergolding noch problemlos weitergekommen war, traf die Mannschaft schon in der zweiten Runde auf die Vorjahrsfinalisten TV Tegernsee und FC Ergolding und auf die starken Dorfener (ein Betreuer einer gegnerischen Mannschaft sprach nicht umsonst von "Todesgruppe"). Im ersten Spiel trennte sich unsere Mannschaft 2:2 gegen Tegernsee, und nach einer katastrophalen Vorstellung mit einer 1,5:2,5-Niederlage gegen Dorfen waren die Chancen auf ein Weiterkommen nur noch gering. Im letzten Spiel gegen den Favoriten Ergolding musste ein 3:1-Sieg her, um aus eigener Kraft weiterzukommen. In einem spannenden Spiel mit dramatischen Ende in der Zeitnotphase konnte unsere U12 "nur" 2,5:1,5 gewinnen. Da sich gleichzeitig Tegernsee und Dorfen 2:2 trennten, hatten alle Mannschaften am Ende 3 Mannschaftspunkte. Ergolding erzielte den 1. Platz mit 6,5 Brettpunkte, gefolgt von Tegernseer und unserer Mannschaft mit jeweils 6 Brettpunkten und Dorfen mit 5,5 Brettpunkten.Im Vergleich mit Tegernsee gewannen wir dank Berliner Wertung (wir hatten Brett 1und 3 gewonnen) und waren damit der glückliche Zweite. Herzlichen Glückwunsch! Pech für Tegernsee, die auch noch auf ihren Spitzenspieler verzichten mussten und Dorfen - alle Mannschaften hätten ein Weiterkommen in dieser starken Gruppe mehr als verdient gehabt. Im "Halbfinale Süd" trifft unsere U12 am 27. Juni in Inning am Ammersee auf den SC Ammersee, die Schachfreunde Augsburg und zum dritten Mal auf den FC Ergolding.

08.05.2015: Auch Südost 2 steigt auf!

Endlich - nach vielen Anläufen hat es unsere zweite Mannschaft mit Mannschaftsführer Andi Stadler geschafft, aus der A-Klasse in die höchste Münchner Liga (Bezirksliga) aufzusteigen. Im letzten Spiel gab es ein Aufeinandertreffen mit dem Verfolger Forstenried, bei dem unbedingt ein Unentschieden geholt werden musste. Durch Siege von WIM Ekatarina Fakhiridou, Günter Benedde und Jan Komarov sowie Remisen von Christian Hittinger, Pierre Hirtreiter (gegen WIM Imnadze), Juri Ghendler und Andi Stadler konnte die Mannschaft 5:3 gewinnen und den Aufstieg klarmachen. Herzlichen Glückwunsch! Die dritte Mannschaft spielte ebenfalls eine gute Saison und wurde Zweiter, Mannschaftspunktgleich mit dem Sieger Tarrasch 5, aber mit der schlechteren Brettpunktzahl. Südost 4 schwächere dieses Jahr etwas und konnte in der D-Klasse nur zwei Mannschaftspunkte gewinnen.

12.04.2015: Südost 1 steigt in die Oberliga auf!

Vor der letzten Runde hatte sich unsere erste Mannschaft fast unbemerkt auf den zweiten Tabellenplatz geschoben - nur einen Mannschaftspunkt hinter dem SC Weilheim, dem Gegner in der letzten Runde, und zwei Brettpunkte vor dem SK Freising. Die Mannschaft hatte es also selbst in der Hand - und sie nutzte die Chance eindrucksvoll. Durch Siege von GM Vladimir Kostic, Thomas Höfelsauer, Noam Bergauz, Avigdor Bergauz und Remisen von GM Dragan Kosic , FM Chris Wood und Djorde Bucan wurde der Tabellenführer mit 5,5:2,5 geschlagen. Das gleichzeitig Freising gegen Tarrasch München 1 verlor (Freising hätte allerdings 8:0 gewinnen müssen, um unsere Mannschaft zu überholen), stehen wir als Meister in der Landesliga Süd 2015 fest und spielen in der nächsten Saison zum zweiten Mal in der Oberliga, der höchsten bayerischen Liga! Gratulation an Mannschaftsführer Thomas Höfelsauer und alle Mitspieler in dieser Saison!

Tabelle:

bild:Ll2015.jpg

Weitere Informationen beim Bayerischen Schachbund (http://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/bsb/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=564)

10.04.2015: Petro Lohvinov wird bayerischer Meister U10

Noam Bergauz Vizemeister in der U16, Benedikt Huber Dritter in der U12

Eine ganze Reihe von sehr guten Ergebnissen erzielte der Südost bei den bayerischen Einzelmeisterschaften vom 6.-10. April in Bad Kissingen (Jungen) und auf Burg Wernfels. Ungeschlagen und mit 5,5/7 Punkten setzte sich der als Favorit gesetzte Petro Lohvinov ungefährdet bei der bayerischen Einzelmeisterschaft in der Altersklasse U10 durch. In der hart umkämpften Altersklasse U12 konnte Benedikt Huber den dritten Platz erkämpfen, der ebenfalls zur Teilnahme an der Deutschen Einzelmeisterschaft berechtigt. Friedrich Grunert, der Münchner Meister U12, konnte einige Plätze im Vergleich zu seiner Setzposition gutmachen und landete mit 3,5/7 Punkten auf dem 11. Rang. In der sehr stark besetzten Altersklasse U16 wurde Noam Bergauz mit 5/7 Punkten Zweiter - nur geschlagen von seinem Vereinskameraden Pierre Hirtreiter, der nach einem sehr starken Turnier den undankbaren 4. Platz belegte, sich aber über viele zusätzliche DWZ- und CDM-Punkte freuen darf. Der neunjährige Wilhelm Grunert spielte in der U25 mit und konnte dort gegen die starke Konkurrenz 1,5 Punkte erzielen. Bei den Mädchen hatten wir leider nur eine Teilnehmerin. Sonya Kukulina belegte mit 4/7 Punkten in dem sehr ausgeglichenen Turnier den sechsten Platz.

06.12.2014: Simultanturnier zum 75jährigen Vereinsturnier am 6. Dezember

Sonya Kukulina beim Simultan.
vergrößern
Sonya Kukulina beim Simultan.
Benedikt Huber (U12) spielte gegen 10 Gegner gleichzeitig.
vergrößern
Benedikt Huber (U12) spielte gegen 10 Gegner gleichzeitig.
Bürgermeister Thomas Lederer und Nachwuchstalent Benedikt Huber im Kampf gegen GM Vado Kostic.
vergrößern
Bürgermeister Thomas Lederer und Nachwuchstalent Benedikt Huber im Kampf gegen GM Vado Kostic.
Am 6. Dezember 2014 fand in den Räumlichkeiten des Schachklubs München-Südost ein Simultanturnier zum 75-jährigen Vereinsjubiläum statt.

Die Gäste, u.a. Ottobrunns 1. Bürgermeister Thomas Loderer (s. Bild), konnten ihr Können gegen die Nachwuchsspieler Sonja Kukulina (Deutsche Vizemeisterin in der Altersklasse U10 und Benedikt Huber (Bayerischer Meister in der Altersklasse U12) unter Beweis stellen. Die beiden Jugendlichen spielten jeweils an 10 Schachbrettern gleichzeitig und brachten die erwachsenen Gegner gehörig ins Schwitzen. Die Herausforderung für den Simultanspieler ist, dass er sich bei jedem Zug neu auf das jeweilige Spiel einstellen muss. Das heißt, er muss an jedem Brett die komplexe Spielsituation erfassen, bewerten und entsprechend seine Strategie darauf einstellen. Diese verlangt eine hohe Konzentration, sehr gute Analysefähigkeit und natürlich eine starke Schachkompetenz.

Diese Schachkompetenz hat im anschließenden Simultan-Wettbewerb Großmeister Vlado Kostic bewiesen. GM Kostic spielte gleichzeitig an 20 Brettern und erreichte 15 Siege - fünfmal konnten sich seine Gegner ins Remise retten. Großmeister Kostic gehört als Schachprofi mit 2.476 internationalen Wertungspunkten (ELO) zur Schachelite.

06.12.2014: Simultanturnier zum 75jährigen Vereinsturnier am 6. Dezember

Sie spielen in Ihrer Freizeit gerne Schach und möchten in einem Simultanturnier gegen einen Schach-Großmeister oder gegen einen Jugendlichen aus unserer Nachwuchsmannschaft etwas Wettkampfatmosphäre schnuppern? Am 6. Dezember 2014 haben Sie in unserem neuen Spiellokal in der Arastraße 2 (2. Stock, Eingang Arastraße) in Neubiberg Gelegenheit dazu! Eingeladen sind alle Schachinteressierten, insbesondere die Bürger aus den "Südost-Gemeinden" Neubiberg, Ottobrunn und Hohenbrunn. Um 10:30 Uhr beginnt das Simultanturnier mit unseren Nachwuchstalenten Sonya Kukulina (Deutsche Vizemeisterin 2013 in der Altersklasse U10) und Benedikt Huber (Bayerischer Meister 2014 in der Altersklasse U12). Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich. Um 14 Uhr startet dann das Simultanturnier mit Großmeister (GM) Vladimir Kostic, ein langjähriges Mitglied in unserem Verein und lange Jahre Spitzenspieler in unserer ersten Mannschaft. Das Startgeld beträgt 10 Euro, der Ertrag kommt zu 100 % unserer Jugendarbeit zugute. Um Voranmeldung (auch kurzfristig) wird gebeten (Michael Podleska (mailto:podleska@schachklub.info)). Alle Interessenten sind herzlich willkommen!

20.10.2014: hervorragender Saisonauftakt: Südost 1 besiegt Ingolstadt 6:2 in der Landesliga

Südost auch im Ligapokal eine Runde weiter

Nach dem unglücklichen und durchaus vermeidbaren Abstieg aus der Oberliga in der letzten Saison trifft unsere Mannschaft in dieser Saison in der Landesliga Süd auf viele alte Bekannte. Wenn man die Aufstellungen der anderen Mannschaften betrachtet, dann ist klar, dass das erste Ziel das Vermeiden des Abstiegs sein muss - und auch das "Ligaorakel" (http://www.schachklub-bad-homburg.de/LigaOrakel/LigaOrakel.php?staffel=BAY_LLS&statformat=V) sah uns vor der ersten Runde in der Endabrechnung auf dem vorletzten Tabellenplatz landen ... Aber im ersten Spiel gegen Ingolstadt spielet unsere Erste groß auf und konnte ohne Niederlage durch Siege von GM Vlado Kostic, Thomas Höfelsauer, Noam und Avigdor Bergauz sowie durch Remisen von GM Dragan Kosic, FM Chris Wood, Djordje Bucan und dem sehr kurzfristig eingesprungenen Simon Leeb einen hohen 6:2-Sieg einfahren. Das beruhigt erst einmal die Nerven vor dem nächsten schweren Auswärtsspiel gegen den SC Deggendorf, in deren Stammaufstellung an den ersten beiden Brettern GM Nikola Sedlak (ELO 2577) und der OIBM-Gewinner vom letzten Jahr, GM Aleksander Delchev (ELO 2660) antreten (9. November, Deggendorf).

Im Ligapokal konnte sich unsere Mannschaft mit 2,5:1,5 gegen den SC Ismaning durchsetzen. Den Sieg für unsere Mannschaft sicherte unsere Neuzugang Pierre Hirtreiter am Spitzenbrett mit einem sehr schönen Endspielsieg nach einem Sieg von Andi Stadler und einem Remis von Wolfgang Stadler. In der nächsten Runde (Viertelfinale) geht es dann am 23. September gegen den Vorjahressieger SC Tarrasch 45 München.

19.07.2014 Sensation in Ergolding: Südost Vizemeister in der Bay. Mannschaftsmeisterschaft U12

Eigentlich war die Ausgangslage für unsere U12-Mannschaft in der Finalrunde der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft nicht so schlecht. Nachdem allerdings unser Spitzenspieler an Brett 1, Igal Bergauz, nicht spielen konnte waren unsere Chancen quasi auf Null gesunken. Im ersten Spiel der Finalrunde bewahrheiteten sich die schlimmen Befürchtungen: Gegen die SpVgg Stetten war unsere Mannschaft mit 1:3 chancenlos, nur Sonya Kukulina konnte einen Sieg einfahren. Immerhin gelang der Mannschaft gegen den DWZ-mäßig schwächsten Gegner, FC Ergolding, dann ein 2,5:1,5-Sieg; Benedikt Huber und Friedrich Grunert konnten gewinnen, Hagen Gutke remisierte. Im letzten Spiel trat unsre Mannschaft dann gegen den Favoriten aus Tegernsee an, die bis dahin beide Spiele gewinnen konnten und die auch gegen die unsere Mannschaft in Bestbesetzung im Halbfinale 2,5:1,5 geschlagen hatte. Der Optimus der Betreuer war daher auf den Tiefpunkt angelangt. Die Mannschaft wuchs aber über sich hinaus und durch Siege von Hagen und Sonya und einem Remis von Benedikt sicherte sich unser Team den Vizemeistertitel, punktgleich und nur einen halben Brettpunkt hinter dem TV Tegernsee. Damit ist die Mannschaft für die Deutsche Vereinsmeisterschaft U12 vom 26.-20. Dezember in Verden (Aller) qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und vielen Dank an die Betreuer in der Endrunde Berthold Huber, Philipp Grunert und Michael Podleska!

31.05.2014 Bay. Mannschaftsmeisterschaft U12: Südost in der Finalrunde

Das war knapp: In der dritten Runde der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft U12 hatte unsere Mannschaft große Mühe, den Einzug ins Finale zu schaffen. Nach einer 1,5:2,5-Auftaktniederlage gegen den Favoriten TV Tegernsee (Benedikt Huber konnte gewinnen, Hagen Gutke remisierte) und einem 2:2 gegen den SK Freising (Benedikt und Sonya gewannen ihre Spiele) waren die Nerven der Betreuer schon arg strapaziert. Im abschließenden Spiel gegen die Sf Augsburg musste ein Sieg her, gleichzeitig war man auf Tegernseer Schützenhilfe gegen Freising angewiesen. Glücklicherweise behielten unsere Spieler die Nerven und gewannen klar mit 3,5:0,5 (Igal remisierte, Benedikt, Sonya und Friedrich gewannen) und gleichzeitig gewann Tegernsee 4:0 gegen Freising. Damit war der zweite Platz, der zum Einzug in die Finalrunde berechtigt, gesichert. In der Finalrunde am 9. Juli haben wir dann zum dritten Mal Tegernsee als Gegner, außerdem die SpVgg Stetten und den FC Ergolding, die mit den SC Erlangen schon einen weiteren Topfavoriten auf den bayerischen Meistertitel ausgeschaltet hatten. Wir drücken unserer Mannschaft die Daumen für die Finalrunde!

17.05.2014 Bay. Mannschaftsmeisterschaft U12: Südost unter den besten acht Mannschaften

Erstaunlich leicht qualifizierte sich unsere U12 für die nächste Runde. Obwohl die Mannschaft auf den aktuellen bayerischen Meister in der Altersklasse U12, Benedikt Huber, verzichten musste, war nach zwei 4:0-Siegen gegen den SC Sendling und dem SC Ammersee schon alles klar. Im abschließenden Spiel trennte sich unser Team dann in einem spannenden Kampf 2:2 mit dem großen Favoriten TV Tegernsee. Besonders toll spielten Igal Bergauz an Brett 1 und Friedrich Grunert an Brett 4, die alle drei Spiele gewinnen konnten.

Das Turnier fand zum ersten Mal in unserem neuen Vereinsheim in Neubiberg statt, das von allen Mannschaften sehr gelobt wurde. Ein großes Dankeschön geht an die Eltern unserer Kinder und Berthold Huber, der trotz anstehender Reise noch am Morgen einen Spieler abholen konnte, und natürlich Andi Stadler für die Organisation des Turniers. Die nächste Runde findet schon in zwei Wochen (31. Mai) wieder bei uns in Neubiberg statt, Gegner sind erneut der TV Tegernsee, der SK Freising und die Sf Augsburg. Wir wünschen unserer U12 weiterhin viel Glück!

10.05.2014 Petro Lohvinov gewinnt 1. Vaterstettener U10-/U12-Jugendpokal

Zwei Kinder aus unserem Verein und zwei "Fastmitglieder" nahmen am 1. Vaterstettener U10-/U12-Jugendpokal teil. Ungeschlagen mit nur einem Remis gewann Petro Lohvinov nicht nur die U10-Wertung, sondern auch noch die kombinierte U10/U12-Wertung. Als Zweiter kam es in der letzten Runde zu einem wirklichen Finale gegen unser Neumitglied Leonhard Ambach Salzasar (spielt noch bei ESV Nickelhütte Aue), der bis dahin verlustpunktfrei mit 4/4 Punkten führte, aber gegen Petro verlor. Leonhard landete damit auf dem dritten Platz in der U10-Wertung.

Ein großartiges Turnier spielte auch der fünfjährige (!) Jakov Klonov. Mit hervorragenden 3/5 Punkten, erzielt ausschließlich gegen Gegner mit DWZ-Wertungszahl, bestätigte er seine tolle Form in den letzten Rapidturnieren und belegte er im Gesamtklassement den 12. Platz. Der siebenjährige Florian Ambach Salzar kam mit viel Lospech auf den 16. Platz (er musste u. a. gegen seine älteren Bruder spielen).

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen und ein großes Dankeschön an den SC Vaterstetten für die Ausrichtung des Turniers (alle Ergebnisse und Informationen zum Turnier siehe Homepage des Veranstalters (http://www.scv-jugend.de)!

10.05.2014 Bezirksjugend-Mannschaftsmeisterschaften: Meister U16, Vizemeister U14

An diesem Samstag fanden parallel die Bezirksmannschaftsmeisterschaften U14 und U16 statt - was uns vor einige Aufstellungsprobleme stellte. In der U16 trat außer uns nur noch der SC Haar an - es kam also sofort zum Finale gegen Haar, das unsere Jungs Igal Bergauz, Benedikt Huber, Rupert Steininger und Friedrich Grunert völlig problemlos mit 4:0 für sich entscheiden konnten. Damit ist die Mannschaft für die Bayerische Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert.

In der U14 traten fünf Mannschaften an. Nach 4:0-Siegen über den SC Haar und den TSV Forstenried sowie einem sehr glücklichen 2:2 gegenTarrasch und einem 2,5:1,5 gegen Zugzwang belegte unsere Mannschaft mit Noam Bergauz, Fridolin Ambach Salazar, Tobi Voigt und Sonya Kukulina den ersten Platz und musste gegen Tarrasch antreten. Im Finale war unsere Mannschaft allerdings chancenlos, nur Noam konnte seine Partie gewinnen. Damit reichte es für uns aber immerhin noch zum Vizemeistertitel. Glückwunsch an Tarrasch und viel Glück bei der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft!

26.04.2014 Tolle Ergebnisse bei der Bay. Jugendeinzelmeisterschaft: 2 Meister, 1 Dritter

Vom 21.04 bis zum 25.04 fanden wie bereits in den vergangenen Jahren die Bayerische Jugend Einzelmeisterschaften statt, in Bad Kissingen für die Jungen und in Kreuth für die Mädchen. Südost war mit sechs Spielern vertreten. Das einzige Mädchen, Sonya Kukulina, spielte zum Training die U14w (obwohl sie noch zwei Jahre U12w spielen darf!), da Sie schon für die Deutsche Einzelmeisterschaft vorqualifiziert war. An Platz 17 gesetzt, erkämpfte sie gute 3.5 Punkte und landete im Mittelfeld und konnte auch Ihre DWZ-Zahl deutlich steigern. In der U10 spielten Igal Bergauz und Friedrich Grunert mit. Igal erzielte 5 Punkte und wurde Dritter, damit ist er ebenfalls für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft qualifiziert. Friedrich, in der Startrangliste ganz hinten gesetzt, hatte am Ende starke 4 Punkte und wurde somit in seinem zweiten Turnier mit DWZ-Wertung Neunter. Sein jüngerer Bruder, Wilhelm Grunert spielte als Achtjähriger in der U25, erzielte dort 2 Punkte und kann sich besonders über den Sieg gegen den über 400 Punkte stärkeren Konkurrenten vom SK Tarrasch freuen.

Sensationell war das Ergebnis des an Platz 9 gesetzten Benedikt Hubers in der U12. Er wurde ungeschlagen mit fünf Punkten (drei Siege, vier Unentschieden) Erster und ist damit natürlich ebenfalls für die Deutsche Einzelmeisterschaft qualifiziert. Ebenfalls ungeschlagen blieb Noam Bergauz in der U14. Er remisierte zweimal und konnte die restlichen Runden gewinnen. Mit einem halben Punkt Vorsprung auf den Zweitplatzierten Simon Langer und 1,5 Punkten Vorsprung auf den Dritten Arshak Ovsepyan holte er den zweiten Meistertitel für Südost.

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler zu diesen tollen Ergebnissen und für die Qualifizierten zur Dutschen Meisterschaft viel Erfolg! Ein besonderer Dank geht natürlich wieder an die Eltern vor Ort für die tolle Betreuung.

'Persönliche Werkzeuge